Flüchtlinge reisen vermehrt auf Güterzügen ein. Nach der Blockade der Balkanroute suchen Flüchtlinge nach anderen Wegen, um nach Deutschland zu gelangen. Neuerdings nutzen sie wieder verstärkt Güterzüge aus Italien. Steckt eine neue Schleusertaktik dahinter?

Seit Oktober hat die Bundespolizei im Raum München 47 Migranten aufgegriffen, die illegal mit Güterzügen nach Deutschland gekommen sind. "Die illegale Einreise mit Güterzügen war zuvor eigentlich kein Thema mehr", sagte Bundespolizei-Sprecher Wolfgang Hauner. Seit dem 21. Oktober seien aber drei größere Personengruppen aufgegriffen worden. Allein am Dienstag entdeckten die Beamten 15 Migranten aus Eritrea, die von Italien aus in die Landeshauptstadt gekommen waren und über die Gleise liefen. Unter den 15 Migranten befanden sich vier Frauen.

Besonders im Fokus der Ermittler steht die Bahnstrecke von Verona über den Brennerpass nach München. "Wir glauben, dass Schleuser nun diesen alten Weg neu nutzen", sagte Hauner. Bereits in den Jahren 2000 und 2009 seien viele Menschen auf diesem Weg nach Bayern eingereist. Wegen der offenen Grenzen hätten die Flüchtlinge aber auf die gefährlichen Güterzüge als Transportmittel verzichtet. Nach Einführung der Grenzkontrollen könnten nun Schleuser wieder vermehrt auf diesen Weg zurückgreifen, mutmaßte Hauner.

Beratungen mit Italien und Österreich

"Die Bundespolizei führt nun Gespräche mit den Kollegen in Italien und Österreich", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Rande einer Veranstaltung in München. Es müsse geprüft werden, inwieweit auch eine Kontrolle von Güterzügen an den Grenzen möglich sei. "Dabei geht es vor allem auch um die Sicherheit der Flüchtlinge, die sich auf den Güterzügen in Gefahr begeben", betonte der CSU-Politiker.

Bundesweit hatte die Bundespolizei im Oktober knapp 3500 illegal eingereiste Migranten an den deutschen Grenzen aufgegriffen, wie ein Sprecher in Potsdam mitteilte. Davon kamen 1701 über die Grenze zu Österreich. Wie viele davon deutschlandweit auf Güterzügen nach Deutschland gelangen, konnte die Bundespolizei nicht mitteilen. Im September hatte etwa gleich viele Migranten die deutschen Grenzen illegal überquert.

Fuente: DEUTSCHE WELLE, http://www.dw.com/de/fl%C3%BCchtlinge-reisen-vermehrt-auf-g%C3%BCterz%C3%BCgen-ein/a-36241045

Comentarios

Entradas populares de este blog

El jueves se inician los World Games en Polonia. El faustball estará presente

Jóvenes realizarán trabajos voluntarios en parques nacionales durante invierno

INAUGURADOS LOS WORLD GAMES DE POLONIA 2017. Con la presencia del Presidente del Comité Olímpico Internacional, Thomas Bach, se inauguró la máxima cita deportiva del planeta de los deportes no incluidos en el programa Olímpico. En total 111 países desfilaron en el Estadio de Wroclaw ante más de 40 mil espectadores.

Cursillo en Túnez sobre el sistema de identificación y seguimiento de largo alcance de los buques

Senado: Solicitan la creación de la pensión “Bombero Voluntario de Chile” para aquellos que acrediten 40 años de servicio

FALLECE ROY GARBER, UNO DE LOS PROTAGONISTAS DE LA SERIE “GUERRA DE ENVÍOS” EN A&E

Breve Historia de la Primera Compañía de Bomberos de Valdivia la segunda más antigua del país.

Pronóstico del tiempo para Puerto Montt entre el martes 25 y el sábado 29 de julio

DÉCIMO TERCER ANIVERSARIO DEL GRUPO DE ABASTECIMIENTO DE LA IIIª BRIGADA AÉREA

Alerta de Seguridad: Motocicletas marca BMW, modelos R1200 GS y R1200 GS Adventure, años 2013-2017