Austria: Faustball: ERGEBNISSE - 2. RUNDE FRAUEN BUNDESLIGA. ARNREIT IST WIEDER IM RENNEN!

ERGEBNISSE - 2. RUNDE FRAUEN BUNDESLIGA.

ARNREIT IST WIEDER IM RENNEN!

LINZ/WELS/NUSSBACH. Der Kampf um die Final3-Plätze spitzt sich zu. Nußbach ist zwar weiterhin ungeschlagen, aber der Rest des Feldes rückt punktetechnisch immer näher zusammen. Arnreit kann sich überraschend gegen Urfahr durchsetzen und ist jetzt wieder voll im Rennen um die Tickets. Im Aufstiegs Play-Off kann sich Vöest an Neusiedl vorbeischieben und liegt nun auf Platz eins.
Im Meister Play-Off trafen die Frauen des FBC ABAU Linz Urfahr am Samstag auf Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit. Die Urfahranerinnen mussten einen besonders bitteren Ausfall hinnehmen. Hauptangreiferin Ines Mayer konnte krankheitsbedingt nicht spielen. Urfahr-Coach Manfred Leitner hatte aber eine Lösung parat, Routinier Kathi Koller sprang im Angriff ein. Am Ende konnten sie mit den konstanter spielenden Arnreiterinnen jedoch nicht mithalten. Für Arnreit ist das ein ganz wichtiger Sieg nach der bitteren Niederlage gegen Laakirchen am letzten Wochenende. „Damit liegen wir wieder im Plan Richtung Final 3 Teilnahme“ freut sich Arnreit-Kapitänin Karin Azesberger mit dem Team über diesen Erfolg. Urfahr darf jetzt wohl nicht mehr patzen, wenn sie ihren Feld-Staatsmeistertitel vom letzten Jahr verteidigen wollen.
In Wels kam es am Samstag zu einer kleinen Überraschung. Die Gäste der Union Compact Freistadt bezwangen die leicht favorisierten Frauen des FSC Wels 08 klar mit 4:0 und holten sich damit ihren ersten Sieg im Frühjahr. Ein rabenschwarzer Tag für die Welserinnen, denn sie agierten vor allem im Angriff sehr fehleranfällig. Dieses Ergebnis bedeutet, dass sich Freistadt in der Tabelle vor Wels auf den 5. Platz vorschieben kann.
Ebenfalls am Samstag fand in Nußbach die Neuauflage des Hallen-Finales statt. Wie bereits in der Halle, nur diesmal bei Regen, setzte sich die Union Raiffeisen Haidlmair Nußbach durch. Die beiden Teams lieferten sich über lange Strecken ein Duell auf Augenhöhe. Doch vor allem in den Schlussphasen der Sätze agierten die Kremstalerinnen sicherer. Damit bauen sie ihre Führung in der Tabelle auf drei Punkte aus und sind weiterhin ungeschlagen. Laakirchen rutscht hinter Arnreit zurück und muss wohl auch Urfahr besiegen, um den Sprung ins Final3 noch zu schaffen. Die Tabellensituation wird also langsam richtig spannend!
Im Aufstiegs Play-Off konnten die Frauen des ÖTB TV Neusiedl ihre Führung nicht weiter ausbauen. Sie mussten eine klare Niederlage gegen den SK VÖEST Linz einstecken. Die Linzerinnen können Neusiedl damit in der Tabelle überholen und lachen nun von der Tabellenspitze.
Die DSG Union Hirschbach setzte sich in einem knappen Spiel gegen ASVÖ SC Höhnhart durch. „Das war heute nicht unser Tag! Krankheitsbedingte Ausfälle und nicht die gewohnte Leistung der Mannschaft, so kannst du nur schwer gewinnen!“, analysiert Höhnhart-Coach Thomas Augustin die Niederlage. Die Union Waldburg ließ beim Heimspiel gegen den ATSV Salzburg nichts anbrennen und setzte sich klar durch.
Im Abstiegs Play-Off können sich der FBV Grieskirchen und die UFBC Rohrbach-Berg an der Spitze absetzen. Die Rohrbacherinnen gewinnen den Krimi gegen Union Greisinger Münzbach im siebten Satz. Der FBV Grieskirchen kann das Grieskirchner Derby gegen die UFG Grieskirchen/Pötting für sich entscheiden. Der ASKÖ Seekirchen gewinnt im spannenden Spiel gegen Franking ebenfalls im siebten Satz.


14.05.2017 17:35


Fuente: federación austriaca, http://www.oefbb.at/de/newsshow-ergebnisse-2.-runde-frauen-bundesliga3

Comentarios

Entradas populares de este blog

Se inaugura un nuevo centro en Asia que fomentará un transporte marítimo más ecológico

TEAM CHILE VIAJA AL MUNDIAL DE SURF EN FRANCIA

Alumnos del Instituto Alemán de Osorno participaron en Campeonato Interescolar de Atletismo en Santiago

SUIZA: FAUSTBALL: Durchführungsmeldung 3. Runde NLA/B Männer + 2. Runde NLA/B/1. Liga Frauen

Esta mañana el primer grupo de bovinos que cumplen los requisitos para ser certificados como productos High Quality Beef (“HQB”) con destino a Suiza, fueron enviados desde el Fundo Mollendo, comuna de Los Ángeles, a la Planta Faenadora Mafrisur de Osorno. El director regional del SAG de Bío Bío, Jaime Peña Cabezón, destacó que “éste es el primer grupo de animales que cumple los requisitos para su envío al mercado suizo. El año pasado el Servicio Agrícola y Ganadero fue autorizado como Autoridad Competente para firmar certificados para exportar carne bovina a Suiza, lo que permite a Chile acceder a la cuota arancelaria “HQB”, lo que sin duda es una oportunidad de negocios para el sector cárnico de nuestro país”.

Diputados: Gobierno Interior aprobó proyecto que regula la elección de los nuevos gobernadores regionales

SUIZA, FAUSTBALL: Spitzenkampf zwischen Jona und Oberentfelden-Amsteg

Hospitales y personal sanitario de 20 países sufrieron más de 300 ataques en 2016

Suiza: Faustball:Walzenhausen ist neuer Leader