Suiza: Faustball: Viele spannende Duelle in Runde drei

Viele spannende Duelle in Runde drei

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Nach den ersten beiden Runden lassen sich die ersten Tendenzen ablesen, in welchen Tabellenregionen die NLA-Teams in der laufenden Meisterschaft kämpfen werden. Am dritten Spieltag wird sich zeigen, ob sich diese Tendenzen noch verstärken.
Dass Diepoldsau auch in der neuen Feldsaison ganz vorne mitspielen wird, durfte man aufgrund der jüngsten Erfolge der Rheintaler durchaus erwarten. Dass sie aber gleich mit vier Siegen loslegen und unter anderem auch gegen Schweizer Meister Wigoltingen gewinnen, kommt dagegen schon etwas überraschend. Und es ist gut möglich, dass das Team von Trainer Manuel Sieber auch am dritten Spieltag fleissig weiter punktet. Obwohl sie neben dem verletzten Angreifer Christian Lässer seit letztem Wochenende auch auf Abwehrspieler Stefan Eggert (Armbruch) verzichten müssen – er wird durch Manuel Sieber ersetzt -, startet Diepoldsau als Favorit in die Runde gegen Oberentfelden und Olten.
An der Tabellenspitze wird am dritten Spieltag insbesondere das Duell zwischen Diepoldsaus ersten Verfolgern Widnau und Walzenhausen von Interesse sein. Beide Teams sind mit drei Siegen aus vier Spielen stark in die neue Saison gestartet und werden im Direktduell um den zweiten Tabellenrang spielen. Auch Schweizer Meister Wigoltingen wird am dritten Spieltag alles daran setzen, mit zwei weiteren Siegen den Rückstand auf die Tabellenspitze nicht grösser werden zu lassen. Die Wigoltinger treffen auf Jona und Elgg-Ettenhausen.
Wer punktet am Tabellenende?Interessante Direktduelle bietet der dritte Spieltag auch in den hinteren Tabellenregionen. Vor allem das Kräftemessen zwischen Aufsteiger Olten und dem STV Oberentfelden könnte wegweisend sein für den weiteren Verlauf der Saison. Gelingt Olten der dritte NLA-Sieg der Saison, können sie ein kleines Polster schaffen. Gewinnen die Oberentfelder, ziehen sie punkto Siege mit dem Aufsteiger gleich.
Dringend auf Punkte angewiesen ist auch Schlusslicht Elgg-Ettenhausen. Mit Wigoltingen und Jona warten am dritten Spieltag allerdings zwei schwierige Gegner. Dasselbe gilt für Vordemwald. Auch das zweite Aargauer NLA-Team neben Oberentfelden braucht Punkte. Gegen Widnau und Walzenhausen wird das allerdings kein einfaches Unterfangen.
Wer wird Leader im Osten?Auch in den Nationalliga B Gruppen Ost und West steht am kommenden Wochenende die dritte Runde auf dem Programm. Von den vier Teams im Osten, die gemeinsam mit sechs Zählern an der Tabellenspitze stehen, treffen Jona II und Rickenbach-Wilen im Direktduell aufeinander. Affoltern a. A. und Oberwinterthur haben zumindest auf dem Papier einfachere Gegner. In der West-Gruppe wird Leader Neuendorf versuchen, seine Ungeschlagenheit in den Duellen mit Staffelbach und Roggwil zu wahren. Auf den Rängen drei bis neun ist die Ausgangslage offen. Alle Teams sind innerhalb von zwei Punkten klassiert. Entsprechend schwierig ist es derzeit, eine Tendenz auszumachen, welche Teams sich nach vorne und welche nach hinten orientieren.

Spielplan:

Nationalliga A, 3. Runde, Samstag, 16 Uhr, Jona: Jona vs. Wigoltingen, Wigoltingen vs. Elgg-Ettenhausen, Jona vs. Elgg-Ettenhausen. – 16 Uhr, Oberentfelden: Oberentfelden vs. Olten, Olten vs. Diepoldsau, Oberentfelden vs. Diepoldsau. – Sonntag, 11 Uhr, Widnau: Widnau vs. Walzenhausen, Walzenhausen vs. Vordemwald, Widnau vs. Vordemwald. – Tabelle: 1. Diepoldsau 4/8 (12:5 Sätze), 2. Widnau 2/6 (11:3), 3. Walzenhausen 4/6 (10:5), 4. Jona 4/4 (7:8), 5. Wigoltingen 4/4 (7:6), 6. Olten 4/4 (7:10), 7. Oberentfelden 4/2 (4:11), 8. Vordemwald 4/2 (7:10), 9. Elgg-Ettenhausen 4/0 (5:12).
Nationalliga B, Gruppe Ost, 3. Runde, Samstag, 11 Uhr, Affoltern a. A.: Affoltern a. A. vs. Affeltrangen, Affeltrangen vs. Diepoldsau II, Affoltern a. A. vs. Diepoldsau II. – 12 Uhr, Jona: Jona II vs. Elgg-Ettenhausen II, Elgg-Ettenhausen II vs. Rickenbach-Wilen, Jona II vs. Rickenbach-Wilen. – 13 Uhr, Oberwinterthur: Oberwinterthur vs. Wigoltingen II, Wigoltingen II vs. Waldkirch, Oberwinterthur vs. Wigoltingen II. – Tabelle: 1. Oberwinterthur 4/6 (11:5 Sätze), 2. Affoltern a.A. 4/6 (9:6), 3. Rickenbach-Wilen 4/6 (9:5), 4. Jona II 4/6 (9:3), 5. Wigoltingen II 4/4 (7:6), 6. Waldkirch 4/4 (7:8), 7. Affeltrangen 4/2 (4:10) 8. Elgg-Ettenhausen II 4/2 (6:9), 9. Diepoldsau II 4/0 (2:12)
Nationalliga B, Gruppe West, 3. Runde, Samstag, 11 Uhr, Oberentfelden: Oberentfelden II vs. Würenlos, Würenlos vs. Tecknau, Oberentfelden II vs. Tecknau. – 14 Uhr, Staffelbach: Staffelbach vs. Roggwil, Roggwil vs. Neuendorf, Staffelbach vs. Neuendorf. - Sonntag, 13 Uhr, Alpnach: Alpnach vs. Hochdorf, Hochdorf vs. Kirchberg, Alpnach vs. Kirchberg. - Tabelle: 1. Neuendorf 4/8 (12:1 Sätze), 2. Kirchberg 4/6 (9:9), 3. Staffelbach 4/4 (10:4), 4. Hochdorf 4/4 (8:8), 5. Tecknau 4/4 (6:7), 6. Oberentfelden II 4/4 (8:9), 7. Alpnach 4/2 (5:10), 8. Roggwil 4/2 (8:11), 9. Würenlos 4/2 (6:11).

Comentarios

Entradas populares de este blog

Se inaugura un nuevo centro en Asia que fomentará un transporte marítimo más ecológico

TEAM CHILE VIAJA AL MUNDIAL DE SURF EN FRANCIA

Alumnos del Instituto Alemán de Osorno participaron en Campeonato Interescolar de Atletismo en Santiago

SUIZA: FAUSTBALL: Durchführungsmeldung 3. Runde NLA/B Männer + 2. Runde NLA/B/1. Liga Frauen

Esta mañana el primer grupo de bovinos que cumplen los requisitos para ser certificados como productos High Quality Beef (“HQB”) con destino a Suiza, fueron enviados desde el Fundo Mollendo, comuna de Los Ángeles, a la Planta Faenadora Mafrisur de Osorno. El director regional del SAG de Bío Bío, Jaime Peña Cabezón, destacó que “éste es el primer grupo de animales que cumple los requisitos para su envío al mercado suizo. El año pasado el Servicio Agrícola y Ganadero fue autorizado como Autoridad Competente para firmar certificados para exportar carne bovina a Suiza, lo que permite a Chile acceder a la cuota arancelaria “HQB”, lo que sin duda es una oportunidad de negocios para el sector cárnico de nuestro país”.

Diputados: Gobierno Interior aprobó proyecto que regula la elección de los nuevos gobernadores regionales

SUIZA, FAUSTBALL: Spitzenkampf zwischen Jona und Oberentfelden-Amsteg

Hospitales y personal sanitario de 20 países sufrieron más de 300 ataques en 2016

Suiza: Faustball:Walzenhausen ist neuer Leader