AUSTRIA: FAUSTBALL: ERGEBNISSE - 5. RUNDE FRAUEN BUNDESLIGA. NUSSBACH NACH SIEG GEGEN URFAHR FIX IM FINALE.

LAAKIRCHEN/ARNREIT/NUSSBACH. Obwohl die Teilnehmer des Faustball Final3 presented by Kornspitz bereits vor dieser abschließenden Runde feststanden, ging es in Nußbach heiß her. In der Neuauflage des letztjährigen Feld-Finales konnten sich die Kremstalerinnen knapp gegen Urfahr durchsetzen und stehen damit auch heuer direkt im Finale. Wels bleibt gegen Laakirchen weiterhin sieglos und Arnreit schiebt sich durch einen knappen Sieg gegen Freistadt auf Platz 2 vor. Höhnhart schafft die Überraschung und gewinnt gegen VÖEST, damit steigen diese beiden Teams und Neusiedl in die 1. Bundesliga auf.
Im Meister Play-Off kam es in Laakirchen am Samstag zu einer sehr ausgeglichenen Begegnung. Die Gastgeberinnen des ASKÖ Laakirchen Papier trafen bei windigen Verhältnissen auf FSC Wels 08. Zu Beginn der Sätze liefen die Laakirchnerinnen immer wieder einem Rückstand hinterher, lange Ballwechsel und wuchtige Angriffe prägten das Spiel. Doch am Satzende gab es immer Grund zu jubeln für die Papierstädterinnen, sie lagen schnell mit 3:0 vorne. Aber Wels blieb dran und holte sich einen Satz. Nach 90 Minuten setzten sich schlussendlich die Hallen-Vizemeisterinnen durch und bekommen noch einen versöhnlichen Abschluss trotz undankbaren vierten Platz. „Wir freuen uns, dass wir zum Abschluss den Zuschauern bei uns daheim noch mal eine spannende Partie bieten konnten. In der nächsten Saison greifen wir dann wieder voll an!“, so Neo-Laakirchnerin Theresa Eidenhammer.
Am Sonntag gab es in Arnreit ein extrem spannendes Spiel zu sehen. Die Frauen der Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit trafen auf Union Compact Freistadt. Die Gastgeberinnen aus Arnreit starteten souverän und gingen schnell mit 3:1 in Führung, dann waren sie sich ihrer selbst aber schon zu sicher und ließen locker. Freistadt sah die Chance und spielte groß auf, sie erspielten sich den Satzausgleich und es kam zum entscheidenden siebten Satz. Arnreit fing sich im richtigen Moment wieder und holte den vierten Sieg in Folge. „Wichtig war es heute nach dem Hänger nochmals zurückzukehren!“, freute sich Kapitänin Karin Azesberger über den Erfolg, der den zweiten Rang nach dem Grunddurchgang bedeutet.
Ebenfalls am Sonntag fand in Nußbach das Spitzenspiel statt. Die amtierenden Meisterinnen vom FBC ABAU Linz Urfahr gegen die Vizemeister der Union Raiffeisen Haidlmair Nußbach hießen die beiden Kontrahenten. Nußbach verschlief den Beginn des Spiels und Urfahr zog sofort davon. Wachgerüttelt von diesem ersten Satz fanden die Kremstalerinnen dann doch ins Spiel und entschieden den zweiten für sich. Damit wendete sich das Blatt und Urfahr strauchelte, ein spannendes Spiel entwickelte sich. Urfahr konnte im fünften Satz nochmal nachziehen, aber nach 10-minütiger Pause beendete Nußbach das Spiel im sechsten Satz.
Im Aufstiegs Play-Off schafft ASVÖ SC Höhnhart die Sensation und nimmt SK VÖEST Linz im Frühjahr die ersten Punkte ab. Die Innviertlerinnen können damit noch die Union Waldburg überholen und sich den letzten Aufstiegsplatz sichern. Vöest fixierte bereits in der letzten Runde den Wiederaufstieg und konnte befreit aufspielen. Höhnhart stand extrem unter Druck, sie wussten wenn sie verlieren, geht es ab in die 2. Bundesliga. „Obwohl wir wussten, dass es ganz schwer wird, haben wir alles gegeben und es hat sich ausgezahlt.“, so Höhnhart-Angreiferin Teresa Spadinger. Für den ATSV Salzburg gab es noch einen versöhnlichen Abschluss, sie gewinnen gegen die DSG Union Hirschbach. An der Tabelle verändert dieser Sieg nichts mehr. Damit spielen neben dem SK VÖEST Linz die ÖTB TV Neusiedl und die ASVÖ SC Höhnhart im Herbst wieder in der ersten Bundesliga. Die Union Waldburg muss weiter auf den Aufstieg warten und trifft in der zweiten Bundesliga auf die DSG Union Hirschbach und den ATSV Salzburg.
Im Abstiegs Play-Off gewinnt der FBV Grieskirchen das Spitzenspiel gegen UFBC Rohrbach-Berg. UFG Grieskirchen/Pötting verpasst mit der Niederlage gegen ASKÖ Seekirchen die Chance auf den Klassenerhalt und ist damit Fixabsteiger in die Landesliga. Die Union Greisinger Münzbach trifft nächste Woche auf die Union Franking, diese Begegnung ist jedoch für die Platzierungen unbedeutend. Die FBV Grieskirchen schafft somit neben UFBC Rohrbach-Berg und ASKÖ Seekirchen den Klassenerhalt. Die UFG Grieskirchen/Pötting, Union Greisinger Münzbach und die Union Franking rutschen in die Landesliga ab.


11.06.2017 19:27


Comentarios

Entradas populares de este blog

Alerta Temprana Preventiva para la Región de Aysén por nevadas y viento

23 de junio: Cumbre internacional sobre daño ambiental se podrá ver en vivo a través de internet

Declaración Pública Junta Extraordinaria de Accionistas de Codelco

El Ministro de Relaciones Exteriores, Heraldo Muñoz, recibió hoy en audiencia a Benito Baranda, designado recientemente como coordinador del Estado para la visita del Papa Francisco a Chile, la cual se realizará entre el 15 y el 18 enero del próximo año.

Diputados: Comisión de Trabajo aprobó proyecto que elimina distinción entre obrero y empleado

Alianza entre CONAF y FOSIS beneficia a afectados por incendios forestales. A través del “Programa Yo Emprendo Semilla Emergencia”, los usuarios adquirieron motosierras para trabajar en los bosques quemados.

En los pasillos del Senado se instaló la nueva exposición, impulsada por el Centro de Extensión de la Cámara Alta, “Valparaíso, los pasos del agua”, que reúne pinturas, esculturas y fotografías con el agua como eje central. La exhibición busca representar la importancia de este recurso para Valparaíso, que, en sus inicios contaba con grandes cantidades de agua dulce, las que han ido en decadencia debido a la plantación de eucaliptos, que tienen un consumo 300 veces mayor al del bosque nativo que una vez existió en la zona.