ALEMANIA: FAUSTBALL: IFA World Tour Finale: Drei noch dabei

Vaihingen/Enz (DFBL/ssp). Drei deutsche Teams mischen im Kampf um die Medaillen beim IFA World Tour Final 2018 kräftig mit. In Vaihingen/Enz haben der TSV Dennach, der TSV Calw (Frauen) und der TSV Pfungstadt den Sprung ins Halbfinale geschafft.

Dennach, als Champions Cup Sieger gestartet mustte sich bereits im ersten Spiel gegen Novo Hamburgo mächtig strecken. Nach einer 1:0-Satzführung glichen die Brasilianerinnen aus, ehe der TSV wieder die Spielkontrolle gewann. Deutlich härter wurde es im zweiten Duell mit dem VfL Kellinghusen. Im Duell des Süd- und Nordbundesligisten entwickelt sich eine packende Begegnung. Der VfL war in seinem Turnierstart mit einem 3:0 über den TSV Jona hinweggezogen und bot nun auch dem Team um Sonja Pfrommer Paroli. Gleich zwei Mal glichen die Schleswig-Holsteinerinnen eine TSV-Satzführung aus, im fünften Satz sorgte die Dennacher Routine für die Entscheidung. Dank der Double Elimination Runde blieb dem VfL noch die Chance es Dennach gleichzutun und ebenfalls ins Endspiel einzuziehen. Doch gegen Sogipa Porto Alegre verließen dem jungen Team bei den heißen Temperaturen mehr und mehr die Kräfte (1:3). Neben Dennach gelang auch dem TSV Calw der Sprung in den Finaltag. Nach einem Auftaktsieg gegen Sogipa (3:1) musste sich der TSV recht deutlich gegen den amtierenden Titelträger Duque de Caxias geschlagen geben (0:3). Mit einem Erfolg im abschließenden Match gegen den TSV Jona (3:0) jubelten Stephanie Dannecker und Co. über den Halbfinaleinzug. Darunter befand sich auch Martin Becker, der die Mannschaft als Coach am Spielfeldrand betreute.

Hier geht’s zur Liveübertragung aus Vaihingen
Überraschend schwer tat sich der TSV Pfungstadt am ersten Wettkampftag. Mit Rückkehrer Patrick Thomas gelang zwar im Auftaktmatch gegen den TSV Jona noch ein deutlicher 3:0-Sieg, im Anschluss folgte dann in einem hochklassigen Duell mit Novo Hamburgo aber eine Niederlage (0:3). Somit entschied sich der Halbfinaleinzug im Duell mit dem gastgebenden TV Vaihingen/Enz. Der TVV war mit einer 1:3-Niederlage gegen Wigoltingen (Schweiz) gestartet, hatte dann gegen den Swim & Sports Club (USA) gewonnen (3:0). In der Begegnung gegen Pfungstadt waren die Hausherren dann drauf und dran, für eine faustdicke Überraschung zu sorgen. Nach einem 1:0 für den TSV drehte Vaihingen/Enz die Begegnung auf 2:1, ehe der große Favorit doch noch zurück in die Spur. Im Halbfinale am Samstag geht es für Pfungstadt gegen den STV Wigoltingen.

Fuente: federación alemana, https://faustball-liga.de/ifa-world-tour-finale-drei-noch-dabei/

Comentarios

Entradas populares de este blog

Colegio Alemán de Concepción: El Kiosco de la Honestidad.No tenía a nadie que lo atendiera, sino que son los mismos alumnos del colegio que compraban en modalidad de autoservicio, pagando individualmente el producto, dejando el dinero en un lugar destinado para ello.

OSORNO: PROGRAMA FIESTAS PATRIAS 2019

Las 3 banderas de Chile