SUIZA: FAUSTBALL: U14-Faustball-Talente trainieren am Swiss Camp in Wilen


U14-Faustball-Talente trainieren am Swiss Camp in Wilen

von Daniel Wild, zVg

Am letzten Wochenende organisierte die Swiss Faustball Nachwuchsförderung das U14 Swiss Camp in der Aegelseehalle in Wilen b. Wil. 35 talentierte Spielerinnen und -spieler mit Jahrgängen 2004 und 2005 massen sich mit Jugendlichen aus andern Vereinen.
Am frühen Samstagnachmittag fanden sich die Teilnehmer mit ihren Eltern in Wilen ein. Nach einer kurzen Begrüssung und der Vorstellung des Trainingsprogramms wurden die Eltern auch gleich wieder verabschiedet. Bei den U14-Spielerinnen und -spielern waren die Anspannung und eine leichte Nervosität spürbar. Beim Training in der Halle legte sich diese aber schnell.
Über die zwei Tage wurde in vier Trainingseinheiten in den Bereichen Service, Abwehr, Aufbau und Rückschlag an den technischen Fähigkeiten gearbeitet. Zwischendurch fanden immer wieder Faustballspiele statt, in welchen die neun Mädchen und 26 Jungs von den Trainern genau beobachtet wurden.
Die Einführung in die Strukturen der Nachwuchsförderung von Swiss Faustball ist ein weiteres Ziel dieses Trainingscamps. Nach dem Abendessen erklärte der Trainer der A-Nationalmannschaft, Oliver Lang, die Strukturen der Nachwuchsförderung von Swiss Faustball in einem lebendigen Referat. Die Jugendlichen klebten ihm besonders an den Lippen, als er aufzeigte, was es für den Weg an die Spitze braucht.
Fürs Demospiel selektioniertNach einer wegen der Umstellung auf die Sommerzeit eher kurzen Nacht wurden die 35 Teilnehmer mit einem ‘Morgenfooting’ im Freien noch ganz wachgerüttelt. Dies war wichtig, denn die Spielerinnen und Spieler wollten sich auch am zweiten Tag von der besten Seite präsentieren.
Am Sonntagnachmittag stand die mit Spannung erwartete Selektion der 12 besten Spielerinnen und Spieler an. Im ‘Best Player Game’ konnten diese vor einer grossen Elternschar zeigen, dass ihre Selektion gerechtfertigt ist. Die selektionierten Spieler dürfen sich in der Feldsaison auch noch anlässlich des NLA-Finalevents vom 9. September 2018 in Oberentfelden in einem Demospiel präsentieren.
Der U14-Nachwuchs der Schweiz hat beim Staff einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Respektvoller Umgang untereinander, grosse Motivation, sportliches Verhalten in Sieg und Niederlage waren jederzeit erkennbar. Sogar der Hauswart war bei der Übernahme der Anlage vom Verhalten der Faustballer beeindruckt. Daniel Wild, Leiter des U14 Swiss Camps, bedankt sich bei seinem kompetenten Trainerstab (Andreas Steinbauer, Oli Lang, Elmar Bonetti, Cornel Hächler, Jonas Hess, Daniel Kehl) und freut sich bereits jetzt auf die Ausgabe 2019 vom 23./24. März im Aegelsee Wilen.

FUENTE: FEDERACIÓN SUIZA, https://www.swissfaustball.ch/lesen/u14-faustball-talente-trainieren-am-swiss-camp-in-wilen.html

Comentarios

Entradas populares de este blog

Chileno Lucas Wilhelm destaca en el mundial de faustball sub 18 que se está realizando en Roxbury, Nueva Jersey, Estados Unidos

Buzos de la Armada apoyan retiro de más de una tonelada de basura en el Lago Llanquihue

GIULIANA RAGGIO: LA NUEVA PROMESA DEL FAUSTBALL ARGENTINO