NOTICIAS DEL FAUSTBALL DESDE ALEMANIA: Mit Ungewißheit in die Sommerpause


Berlin (DFBL/cle) — (Christian "Bruce" Lee) - Klarheit herrscht auf dem ersten Platz und dem letzten Platz der ersten Liga Nord der Frauen. Dazwischen entbrennt ein enger Kampf um die DM-Qualifikation und den Abstieg. Selten ging es enger im Punktspielbetrieb zu, bei dem am Ende das Satzverhältnis über Jubel und Tränen entscheiden könnte.

Scheinbar alles im Lot ist derzeit beim amtierenden Deutschen Meister Ahlhorner SV. Verlustpunktfrei und im Grunde uneinholbar für die Konkurrenz wenden sich die Spielerinnen von Trainerin Edda Meiners nun ihren internationalen Aufgaben zu. Doch für die Verteidigung des Europapokals im schweizerischen Embrach (http://www.fb-embrach.ch/europapokal-2009/index.php) wird sich der ASV noch steigern müssen.
Die Frauen von Westfalia Hamm jedenfalls hatten den ASV beim 2:3 nach einer 2:0 Satzführung am Rande einer Niederlage und befinden sich weiterhin auf DM-Kurs. Beide Teams schlugen zuvor die Gäste vom VfK 01 Berlin. Die Berlinerinnen müssen hingegen nach 0:4 Punkten vom Vortag gegen Moslesfehn und TV Jahn Schneverdingen wieder um den Klassenerhalt bangen. Selbst starke Leistungen gegen Hamm (2:3) und Moslesfehn (2:3) brachten nicht den erhofften Punktgewinn.

Beim klaren 3:0 Erfolg gegen den TV Jahn Schneverdingen dominierten die Damen vom SV Moslesfehn. Gut gerüstet zeigten sich die Niedersachsen für die anstehenden Aufgaben im Europapokal auch in den Sonntagsspielen. Nachdem souveräne Siege gegen den TV Wahlscheid und die SG Bademeusel eingefahren wurden, hat der SVM zudem nun die besten Karten (18:2 Pkt.), sich hinter Meister Ahlhorn für die Deutsche Meisterschaft in Düdenbüttel zu qualifizieren.
Für Schneverdingen blieb es bei einer Niederlage am Wochenende. Mit zwei deutlichen 3:0 Siegen gegen Braschoss und Schülp bleibt die Mannschaft von Neuzugang Cindy Nökel mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf Hamm im Rennen um Platz 3. Bereits im ersten Match nach der Sommerpause könnte eine Vorentscheidung um die Fahrkarte nach Düdenbüttel fallen, denn am 23.08.09 stehen sich die Kontrahenten in Schneverdingen gegenüber.

Ab Platz fünf beginnt seit diesem Spieltag das Abstiegsgeschehen. Während für den Aufsteiger TV Wahlscheid nach der 0:3 Niederlage gegen Mitkonkurrent Bademeusel mit 0:20 Punkten und 0:30 Sätzen kaum noch Hoffnung auf den Klassenerhalt besteht, werden die vier punktgleichen Teams aus Bademeusel, Braschoss, Berlin und Schülp (allesamt 8:16 Pkt.) den zweiten Absteiger untereinander ausmachen.
Die besten Chancen in dieser 4er-Gruppe rechnet sich dabei der TSV Schülp aus. Nicht nur, dass sie den Aufsteiger und Tabellennachbar Braschosser TV im direkten Duell denkbar knapp mit 3:2 niederrangen. Die Schleswig-Holsteinerinnen haben derzeit 2 Spiele Rückstand auf die Konkurrenz, könnten sich also mit zusätzlichen Siegen noch etwas „Luft nach unten“ verschaffen.

Die Spiele werden am 23.08.2009 fortgesetzt. Davor finden neben dem Europapokal die Vorbereitungen und die Frauen Europapmeisterschaft in Zofingen (Schweiz) am 14. und 15. August statt.

Foto y texto, fuente: http://www.faustball.liga.de

Comentarios

Entradas populares de este blog

Colegio Alemán de Concepción: El Kiosco de la Honestidad.No tenía a nadie que lo atendiera, sino que son los mismos alumnos del colegio que compraban en modalidad de autoservicio, pagando individualmente el producto, dejando el dinero en un lugar destinado para ello.

Las 3 banderas de Chile

OSORNO: PROGRAMA FIESTAS PATRIAS 2019