faustball:Arnreit noch im Winterschlaf Liga-Schlappe gegen Urfahr

Arnreit-Angreiferin Magdalena Lindorfer Bild: privat
ARNREIT. Eiskalt erwischt wurden die Faustball-Damen der Union Arnreit im Bundesliga Meister-Playoff bei Askö Urfahr. Der Liga-Auftakt ging mit 3:4 ordentlich in die Hose.

„Wir haben einfach schlecht gespielt“, brachte Schlägerin Magdalena Lindorfer nach der knappen Niederlage gegen Urfahr das Ergebnis auf den Punkt. Keine der Arnreiter Spielerinnen konnte ihre Normalform abrufen. Umso munterer gingen die Gegnerinnen ans Werk und setzten Arnreit ständig unter Druck.

Bei Arnreit erwies sich der frühe Meisterschaftsbeginn als Nachteil, konnten doch die Linzerinnen im Frühjahr wesentlich mehr Feldtrainings absolvieren als die vom Schnee gehandicapten Mühlviertlerinnen. Darüber hinaus hatte Arnreit Schwierigkeiten, sich auf den neuen Ball einzustellen, der im Training noch nicht zur Verfügung gestanden war.

Im zweiten Spiel des Frühjahrsauftakts hatte die DSG Union Hirschbach ohne der schwangerschaftsbedingt pausierenden Teamschlägerin Doris Eidenberger in Wels keine Chance und unterlag Gastgeber FSC Wels 08 glatt mit 0:4. Meisterschafts-Mitfavorit SU Raika Zwettl war am Wochenende spielfrei.

Spannende Doppelrunde
Übermorgen, Freitag, stehen in der Meister Play Off der Damen gleich zwei Spitzenbegegnungen am Programm: In Rohrbach möchte Arnreit um 14 Uhr die Schlappe gegen Urfahr wettmachen, trifft dabei aber ausgerechnet auf die in Hochform agierenden Welserinnen. Die Mädchen aus Zwettl bekommen es bei ihrem ersten Antreten im Frühjahr mit der Mannschaft aus Urfahr zu tun. Am Sonntag ist Arnreit bei DSG Union Hirschbach zu Gast. Zwettl ist Gastgeber gegen FSC Wels 08 und will sich vor heimischem Publikum die Punkte nicht nehmen lassen.

Derby am Feiertag
In der Herren-Bundesliga steigt am Freitag (15.30 Uhr) das Mühlviertel-Derby zwischen der Union Rohrbach/Berg und Schick Freistadt. Beide Teams blieben letztes Wochenende ohne Punkt. Während es bei Freistadt um den Anschluss an die Tabellenspitze geht, kann Rohrbach ohne Druck spielen und auf eine Überraschung hoffen.
fuente.
http://www.nachrichten.at/

Comentarios

Entradas populares de este blog

Más de 700 reclamos recibió el SERNAC durante las tres jornadas del CyberMonday

Arica fue el destino más demandado durante el Cyber Monday de este año. Puerto Montt aparece en segundo lugar.

22 ALUMNOS DE CUARTO MEDIO DEL COLEGIO ALEMÁN DE SAN FELIPE SE GRADUARON EL VIERNES PASADO

Alerta de Seguridad: Secador de Cabello Siegen SG-3011, años 2016-2017

SERNAC demanda a empresas Claro, Entel y Movistar por interrupción injustificada del servicio en la Región de Los Lagos

JUEGOS BOLIVARIANOS: CHILE ARRASÓ EN REMO

Un planeta templado, del tamaño de la Tierra, ha sido descubierto a tan solo once años luz del Sistema Solar.

Providencia lanza evento para reciclar ropa y renovar el clóset

INIA Rayentué realizó Día de Campo en control de Cáncer Bacteriano en huertos de cerezos

El nuevo sistema político electoral que debuta este domingo: conozca las reformas legales y políticas que dan origen a esta nueva etapa